Ich habe...

...erkannt, dass ich bestimmte Verhaltensweisen gelebt habe, um Liebe, Lob und Annerkennung zu bekommen, mich durch dieses Verhalten aber von mir entfernt habe.

Ich habe in der Illusion gelebt, dass andere mich glücklich machen, wenn ich mich so verhalte wie die Anderen es gut finden.

Ich habe den Glauben gelebt, dass andere besser wissen als ich, wie man ein freudevolles Leben lebt.

Ich habe mich angepasst um unauffällig zu sein.

Ich habe mich verleugnet, um nicht überheblich und arrogant zu wirken.

Ich habe meine Worte zurückgehalten, um nichts Falsches zu sagen.

Ich habe Konflikte gescheut, um Streit zu vermeiden.

Aus Angst alleine zu sein, habe ich meine Bedürfnisse verleugnet.

Um dazu zu gehören habe ich immer die passende Rolle gespielt.

Ich bin über meine Grenzen gegangen, um es jedem recht zu machen.

Ich habe gelacht, wenn mir zum Weinen zu Mute war.

Ich habe ja gesagt, weil ich mich nicht getraut habe nein zu sagen!

Niemand sollte meine Traurigkeit sehen.

 

Alle diese Überzeugungen und Verhaltensweisen haben mich von Kindheit an geprägt. Durch mein Forschen, Suchen und Reflektieren finde ich immer zu mir, um zu guter Letzt auch als Therapeutin achtsam und mitfühlend, Dich zu belgeiten.